Portaltag 31.01.2020

Aktualisiert: 31. Jan 2020

DNA - Achtsamkeit - aktive SELBSTLIEBE -


Der Jänner verabschiedet sich also mit einem Portaltag! Da fällt mir gerade ein, genauso hat er auch begonnen :) na wenn das kein gutes Zeichen ist!

Was ganz stark für diesen Portaltag hereinkommt, war der Ursprungsgedanke von Tony Shearer (Amerikanischer Maya-Befürworter und New Age-Autor) Er hat das Muster der Portaltage ins Leben gebracht und dem Dreamspell Kalender von Jose Argülles beigesteuert.


Das Muster der Portaltage spiegelt unsere DNA Doppelhelix wieder.

Es soll an unsere Verbindung mit dem Kosmos und der Erde erinnern. Diese Tage sind dafür gedacht, unsere DNA wieder zu aktivieren und in ihren Urzustand von 13 aktiven DNA Strängen zu bringen.


Ja, heute geht es wieder einmal mehr um die Aktivierung unserer DNA, um unsere Weiterentwicklung. In der letzten Zeit haben wir enorme Sprünge gemacht, nicht nur jeder für sich, sondern auch das gesamte Kollektiv. Es ist fühlbar und wenn man sich in den Medien umschaut wird Angst verbreitet. Es ist doch jedes Mal so, wenn das Bewusstsein der Menschen einen weiteren Sprung macht, gibt es vermehrt Schreckensnachrichten um die gute Laune wieder zu trüben und die Menschen weiterhin unter Kontrolle zu halten. Daher achte darauf was du dir wortwörtlich rein ziehst. Es ist gut informiert zu sein, jedoch sieh dir die Nachrichten bewusst an, gehe in deine Eigenverantwortung und forsche nach anstatt dich nur berieseln zu lassen.

Es gibt keinen Grund mehr dich davon runterziehen zu lassen. Bleib in deiner Energie und sorge gut für dich. Doch zurück zur DNA, ich fühle eine weitere Öffnung und Wachstum in alle Richtungen. Unsere Antennen werden feingetuned. Es kann durchaus sein, dass du verstärkt Visionen erhältst, deine Wahrnehmung besser ist als zuvor, du gewisse Dinge stärker fühlst. Es schon weißt, bevor das Handy klingelt, wer dran ist. Du eine andere Essgewohnheit entwickelst oder dein Geschmack sich verändert. Der Körper reagiert auch auf solche Veränderungen. Daher achte noch besser darauf was er dir mitteilt.

Bist du müde und erschöpft... dann mach Pause.

Fühlst du es wäre gut dich zu bewegen... dann folge deinem Gefühl. Wenn du das Gefühl hast, es geht gar nichts mehr... versuche es mit Meditation oder einem Salzbad.

Raunzen nützt nichts. Wenn du dich nicht wohl fühlst, ist es schon einmal ein Anfang diesen Zustand zu akzeptieren. Gehst du einfach in den Widerstand, verschlechtert sich das Befinden meist noch. Was jedoch hilft, ist wirklich aktiv etwas für dein Wohlbefinden zu machen! Das nennt sich dann auch Selbstliebe.

Betreibe aktive Selbstliebe!


Wie du dich und deinen Körper an den Portaltagen sonst noch unterstützen kannst,