Tagesenergie 15.12.19 Sonntag

Nach der 10 tägigen Portaltagwelle...

Die Energien hören ja nicht zum Fließen auf, nur weil kein Portaltag mehr ist.

Nach so einer starken Welle schwingt noch einiges nach und auch ohne Portaltage bleiben die Energien stark. Ich fühle es baut sich bis zum 24. 12. noch gut weiter auf.

Die Energien steigen an!

Wundere dich nicht, wenn auch in den nächsten Tagen an so einigen Themen gerüttelt wird und Altes hochschwappt.

Es ist nun mal so, wenn sich die Energien erhöhen, dann wird aufgeräumt damit wir die Energien halten können und mitkommen.

Es ist wie wenn du das Licht aufdrehst und dann entdeckst was sich im Raum befindet. Wenn du dann die 40 Watt Glühbirne auf eine stärkere tauschst, dann siehst du auch mehr und wenn das Licht noch heller wird, ja dann sieht man irgendwann auch ganz genau was sich da abspielt.


Aber keine Sorge, das alles kann auch ganz ohne Drama von statten gehen.

Es ist nicht schlimm, wenn man mal traurig ist oder wütend oder sich einsam fühlt.

Es ist ok so zu fühlen.

Was es schwierig macht, sind unsere Widerstände dagegen. Aber die Gefühle sind ja auch einem bestimmten Grund da. Du fühlst sie, weil sie in dir sind und durch irgendetwas im Außen angetriggert wurden. Die Ursachen deiner schweren Gefühle liegen in Wahrheit schon gaaaanz lange zurück.


Ich kann nur immer wieder wiederholen... mach es dir zur Aufgabe, dich um dich selbst zu kümmern. Nimm deine Gefühle an, nimm sie wahr und erlaube dir sie zu fühlen. Durch das Annehmen, verändert sich schon ganz oft, ganz viel.


Und sei dir immer bewusst, auch wenn es gerade besch...... ist, diese Phase geht vorbei.


Weißt du, ganz oft ist es nämlich so...

wenn man wächst,

dann tut's weh aber danach ist man größer und hat mehr Freiraum um sich.




Aber mal kurz zurück geschaut auf die letzten Tage. Wie ging es dir dabei? Was hat sich verändert. Was hat sich verabschiedet? Gestern war auch nochmal so ein richtiger Aufräumtag, Innen wie Außen. Für mich ist es irgendwie noch ein wenig unreal was in den letzten 10 Tagen alles passiert ist und ich merke ich brauch noch Integrationszeit. Es war irgendwie alles dabei, von einer spontanen Aktion zur nächsten. Ich war doch letzte Woche um diese Zeit echt in Athen auf einem Workshop. Bin dabei meist bis um 1:30 in meinem genial schönen Apartment gesessen und habe gearbeitet. Texte verfasst, Mails beantwortet, Neues kreiert, dann wieder früh auf, Meditation für meine Portaltaggruppe aufnehmen, Mails schreiben,... dazwischen gigantische Tiefen in mir erreichen und die Energien der Stadt und ihrer wunderbaren G