14.06.2020 Tagesenergien -Portaltag

Grenzen erkennen und halten, Farbe bekennen, GeldEnergie


Hallo an diesem schönen Portaltag! Es ist immer wieder spannend zu beobachten wie sich die Themen zeigen. Manchmal kommen sie mit einer Wucht und dann klopfen sie ganz leise an, beinahe unbemerkt.

So empfinde ich es heute und in den letzten Tagen.

Unsere eigenen Grenzen werden ausgetestet aber auf sehr subtile Art und Weise.

Es sind Feinheiten die uns da entgegen gebracht werden, was es vielleicht auch schwieriger macht sie zu erkennen. Kleinigkeiten die eigentlich gar nicht so schlimm sind aber es ist jetzt wichtig auch diese aufzuzeigen. Es fühlt sich zukunftsweisend an. Es ist leichter die eigenen Grenzen zu erkennen wenn andere Menschen extrem darüber gehen. Dabei kommt in uns ein stärkeres Gefühl des Widerstandes auf und wir sind uns bewusster darüber was wir wollen und was nicht.

Wenn es nur in so kleinen mini Dosen bei uns ankommt, nehmen wir es oft gar nicht wahr oder besser gesagt wir nehmen es hin. Aber auch damit soll jetzt Schluss sein.


Die eigenen Grenzen zu halten, heißt nicht andere auszuschließen, sondern sich selbst zu in der eigenen Präsenz zu stärken, Farbe zu bekennen und sich zu zeigen.



Du wirst in diesen Tagen aufgefordert deine Grenzen noch besser kennen zu lernen und somit dich selbst noch besser kennen zu lernen. Wenn du deine Grenzen kennst und halten kannst, werden auch andere Menschen sie erkennen können.

Es liegt nicht an den anderen Menschen ob sie darüber gehen oder nicht... es liegt an uns selbst ob wir es zulassen.

Du wirst es wahrscheinlich kennen. Bei Dingen bei denen du dir ganz sicher bist, so dass sie selbstverständlich sind für dich, sprich du hast es 100% integriert und sendest diese Information auch aus, wir kein Gegenüber auf die Idee kommen das in Frage zu stellen. Und wenn doch, dann macht es dir gar nichts aus hinterfragt zu werden, denn du fühlst es in dir.

Bei anderen Dingen, bei denen wir uns selbst nicht so sicher sind, kann es uns schon durchrütteln wenn von Außen darauf nicht so positiv reagiert wird.

Was im Moment passiert ist, dass wir nachjustieren dürfen.

Du darfst dir noch klarer darüber werden, was du in deinem Leben möchtest und was nicht. Wie möchtest du von anderen behandelt werden? Wie darfst du selber mit dir noch liebevoller umgehen? Was ist dir in deinen Beziehungen wichtig? Was kannst du noch in deinem Berufsfeld verändern, so dass es dir mehr entspricht? Es sind im Moment vor allem die Feinheiten aber es ist auch gut möglich, dass bei dir eine größere Veränderung ansteht, die schon längst überfällig ist.


Wenn wir unsere Grenzen halten, dann haben andere Menschen die Chance uns besser kennen zu lernen. Wir werden greifbarer für andere.


Wenn jemand seine eigenen Grenzen nicht hält, ist es vor allem in Beziehungen öfter der Fall, dass der/die Partner/in ganz groß darüber geht. Nicht mit Absicht, sondern unbewusst um sein Gegenüber aus der Reserve zu locken. Dahinter steckt der Wunsch: Ich möchte dich fühlen. Ohja und Kinder können das auch sehr gut :) Sie sind quasi unsere Meister im Austesten unserer Grenzen. Sie wünschen sich ihre Eltern in der Klarheit und in der Präsenz.

Menschen die ihre Grenzen nicht aufzeigen, sind nicht greifbar für andere.

Indem man die eigenen Grenzen hält, macht man sich sichtbar für das Gegenüber. Ich kann dann besser wissen, fühlen und sehen wer du bist.

Ich wünsche dir aus ganzem Herzen den Mut zur Sichtbarkeit! Zeige deine Grenzen indem du sie hältst und kommunizierst.


Ein anderes spannendes Thema taucht in den letzten Tagen immer wieder auf. Geld. Es ist fühlbar seit 2-3 Wochen stärker im Feld.

Viele beschäftigt es gerade wieder sehr und es kommen Existenzängste auf und Zweifel.

Auch ich habe interessanter Weise einige Nachrichten bekommen, in denen sich andere Menschen, die ich gar nicht persönlich kenne, Gedanken darüber machen wie ich mein Geld verdiene. Vielleicht weil sie selber im Bereich der Energiearbeit tätig sind? ich weiß es nicht. Aber es zeigt mit, dass Geld immer noch ein großes Thema ist für viele Menschen. Und egal ob es Geld vielleicht nicht mehr lange gibt oder nicht... Fakt ist, jetzt gibt es Geld und ja, jetzt brauchen wir es auch noch. Geld ist eine Energie. Und du kannst jetzt für dich gleich selbst beantworten ob sich diese Energie für dich gut anfühlt oder nicht.

Führst du eine Liebesbeziehung mit Geld, ist es eine Hass-Liebe oder möchtest du damit gar nichts zu tun haben? Ist Geld ein System welches du verabscheust oder fühlst du es als Energie und somit als Möglichkeit für Ausgleich und Gutes?

Ich kann von mir sagen: Ich liebe Geld.

Ich liebe es mit meiner Arbeit Geld zu verdienen und es geht mir wirklich sehr gut damit. Das war aber nicht immer so. Gerade mit Beginn meiner Selbstständigkeit haben auch Geldsorgen angefangen. Ein Thema welches ich vorher so noch nicht kannte. Und ja, es hat für mich wirklich Jahre gebraucht, bis ich da durch war. Geld war mir früher nicht wichtig oder besser gesagt... ich habe es echt verurteilt und meine Beziehung zu Geld war mit so vielen alten Glaubensmustern besetzt, dass es gar keine Chance hatte zu fließen.

Später hat es sich feinstofflich echt schon gut angefühlt, jedoch die Notwendigkeit für Geld und Materielles war in meinem System nicht integriert. Was dann auch kein Wunder für Schwierigkeiten damit ist.

Das ist jetzt anders, ich habe mich mit diesem Thema so viel beschäftigt und in jeden Winkel hinein gesehen, alle Ebenen wurden durchleuchtet. Ich kann dir sagen, ich habe mich dadurch so viel besser kennen gelernt und mich von vielen Belastungen befreien können.

All meine Erfahrungen habe ich in einen Kurs verpackt und wenn das Thema Geld bei dir gerade aktiv ist, in welcher Form auch immer, kann ich dir diesen online Kurs aus ganzem Herzen empfehlen. Er wird dir viele Erkenntnisse bringen, du wirst dich frei machen von den alten Belastungen und deine Beziehung zu Geld neu erschaffen.

Ich wünsche dir viel Freude dabei! Du kannst sofort los legen!

Alles Liebe, Karin


Feedback

"Danke Karin für diese tollen Klärungen.  Ich habe das Thema Geld schon so oft bearbeitet, aber ich spüre dass es dieses Mal anders als sonst ist. Was ich besonders beeindruckend fand, dass in meinem Inneren der Wunsch nach einem wunderschönen Leben mit viel Geld entstand. Dieser Satz kam dann später in der Meditation. Mein inneres Kind, welches sich gestern für die Armut geschämt hat, hat sich über Nacht irgendwie verändert."

Hier geht es zum Kurs




NEU ++ TELEGRAM CHANNEL ++

https://t.me/portaltage


zur privaten Facebook gruppe

1,702 Ansichten
  • Facebook
  • Instagram

Über mich

Ich bin Karin, Sternenwesen, Menschenkind, intuitive Healer und ich liebe die Portaltage. 

Ich informiere dich über die nächsten Portaltage und zeige dir, wie du ihre Energien am Besten für dich nutzen kannst.

WERTSCHÄTZUNG

Gefallen dir die Beiträge?

Wenn du die Informationen und Energien auch in materieller Form wertschätzen möchtest, freue ich mich über deine Spende!

© 2019 by Karin Haider  Impressum/Datenschutz

+43 699 17196165

Karin Haider
Schrankenberggasse 29/2/9
1100 Wien


+43 699 1719 6165
info (@) portaltage.com