Die letzten Stunden in 2019

Ein persönlicher Rückblick.


Jetzt sind es nur mehr wenige Stunden und das Jahr 2019 findet seinen Abschluss! Was für ein Jahr, wow!

Wenn ich zurückblicke, liegt da ein Meer an Erfahrungen hinter mir und ich nehme an bei dir wird es ähnlich sein. Ende 2018 war ich persönlich an einem meiner Tiefpunkte angelangt. Ein Thema erwischte mich, mit solch einer Wucht, mich hat es förmlich zerbröselt. Ich fühlte mich gebrochen. Und auch wenn es nicht angenehm war, es war gut so.

Ich musste mich komplett neu zusammensetzen und habe dabei viel Altes abgestreift. Ich lies mich auf etwas ganz Neues ein, ging einen Weg den ich sonst nie gewählt hätte, der mir aber wunderbare und wichtige Erfahrungen gebracht hat. Ich habe wieder einmal mehr gelernt was es heißt, die Verantwortungen dort zu lassen, wo sie auch hin gehören und ich bei mir zu bleiben. Und so ist es einfach... wenn man tief unten ist, geht es danach umso höher hinauf. Und das hat mir das Jahr 2019 gebracht.

Es war für viele Menschen ein Jahr, in dem viele Samen endlich aufgingen.

Ein Jahr der Veränderung und der Ausdehnung.

Für mich war es eine Zeit in der ich auf einer tieferen Ebene verstand, was Commitment bedeutet. Ein Commitment mir selbst gegenüber und für meinen Weg. Ich folge mehr denn je, meinen Herzensimpulsen und wachse dabei ständig über mich hinaus. Den eigenen Impulsen zu folgen, heißt nicht, dass es immer leicht ist... oh nein, sie fordern uns weit über unsere Komfortzone hinaus, aber wenn man sich dazu entschließt über die eigenen Schatten zu springen und ihnen zu folgen, dann läuft es einfach. Ich habe auch begriffen wie wichtig Fokus und Zielsetzungen dabei sind. Ich erreichte viele Ziele schneller und früher als ich sie mir gesetzt habe und bin immer noch überrascht wie leicht es doch geht und wie erfolgreich ich damit bin.

Mein Rezept für Erfolg ist einfach: alles was du noch für andere lebst abstreifen und die Dinge wirklich nur mehr so machen, wie sie dir selbst die größte Freude bringen. Das bringt dich in deine höchste Seelenkraft und alles andere fügt sich wie von selbst. Aber tun musst du es!

Wenn ich auf das Jahr 2019 schaue bin ich für vieles sehr Dankbar.


Es war ein Jahr mit 88 Portaltagen. Jeder für sich einzigartig.

Unglaublich... ich habe alleine für die Portaltage 88 energetische Klärungen/Meditationen aufgenommen. Mit den Texten dazu fing ich ein paar Tage später an und so wurden es 81 Texte zu den Tagesenergien, alleine an den Portaltagen, die anderen habe ich jetzt gar nicht gezählt...

Ich habe keinen Tag ausgelassen, das war mein Commitment.

Ohja ich habe schon ein paar mal mit mir selbst diskutiert... so von wegen, naja wenn ich es jetzt einmal nicht mache, ist ja nicht so tragisch.... aber weißt du, die Entscheidung es trotzdem zu machen war so unglaublich kraftvoll, gab mir jedes mal einen Schub und hat viele andere Dinge wie von selbst ins Laufen gebracht. Ich habe