25.10.2020 Portaltag

Dich selbst spüren - aus kollektiven Feldern aussteigen.


Ich ziere mich gerade ein wenig diesen Text zu schreiben. Weil ich ihn besonders gut machen möchte. Ich fühle es ist ein wichtiges Thema, für jeden von uns. So viele Gedanken kreisen dazu in meinem Kopf, ja nichts vergessen. Die Zusammenhänge möglichst einfach und klar erklären.... Ich fühle eine Unsicherheit ob ich das so kann wie ich möchte...

Doch was davon ist meines?

Und da wären wir schon genau bei dem Thema von heute. Kollektive Felder. Wie beeinflussen sie uns?


Ich verlasse das Feld der Unsicherheit und begebe mich in meine Mitte und in mein Vertrauen zurück, dass ich schon alles hier in Worte fasse, was für die Leser wichtig ist.



Was ist ein kollektives Feld? Kommen mehrere Menschen zusammen, bilden die Energien des Einzelnen ein gesamtes also kollektives Feld. Und je mehr Menschen, die gleichen Themen oder Emotionen haben, desto stärker ist das kollektive Feld.

Ein gutes Beispiel ist: nehmen wir einen Verkehrsstau Ich war letztens mit dem Auto unterwegs. über die Stadtautobahn in Wien, welche zur Zeit durch Baustellen noch mehr verstopft ist als zuvor. Ich war gut aufgelegt, hörte Musik, hatte alles bei mir was ich brauchte. Ich kam in den Stau und plötzlich veränderte sich meine Stimmung. Ich fühlte eine Ungeduld und wunderte mich, denn ich war ja nicht im Stress, ich hatte genügend Zeit. Ganz leicht hätte ich mich in eine gereizte Stimmung hinein fallen lassen können. Und dann sind da noch die Spezialisten unterwegs, die einen, die schlafen und nicht weiterfahren, die anderen, die glauben ein ständiges Spurenwechseln bringts und diejenigen die die Spur gar nicht halten können.... Also ich denke jeder kenn es wenn man im Stau steht :) Ich hielt kurz Inne, fühlte in mich hinein und entschloss mich dem kollektiven Feld von Ärger-Ungeduld-Gereiztheit wieder zu entziehen. Mir geht es gut. Ich habs fein. Ich bin sicher in meinem Auto, die Heizung ist an, eine gute Musik läuft, ich hab etwas zu trinken dabei, alles bestens. Wäre ich mir meinem Stimmungswechsel nicht bewusst gewesen, wäre ich voll dabei gewesen in dem kollektiven Feld von Gereiztheit, Wut, Ärger und Co. Ich käme in einer naja sagen wir mal unschönen Schwingung zu Hause an und wäre so was von erschöpft, denn das war ja mega anstrengend. Wie oft bist du Teil von einem kollektiven Feld und merkst es nicht einmal wie es deine Stimmung oder deine Entscheidungen beeinflusst?


Umso höher der Anteil von zbsp. Angst in meinem System ist, umso leichter gehe ich in Resonanz mit Angstfeldern. Schwupps ich bin drin und merke es nicht einmal. Die Angst in mir ist aktiv und macht sich noch mehr bemerkbar. Umso mehr Menschen mit ihrer Angst zusammen sind, umso stärker wirkt das Feld, ganz unbewusst beeinflusst es jeden der mit dabei oder im Umfeld ist. Noch ein Beispiel wie es unsere Gedanken beeinflusst. Ich traf eine liebe Freundin in einem Cafe, gleich gegenüber einem Krankenhaus. Später fiel mir auf, dass wir ungewöhnlich viel über Krankheiten gesprochen haben, was normal nicht so unser Gesprächsthema ist... und mir wurde klar.. eh logisch, wir saßen gegenüber vom Krankenhaus und dieses Feld hat uns beeinflusst, ohne dass wir uns dessen bewusst waren.

Wie sehr die kollektiven Felder von Angst und Panik seit Monaten von den Regierungen und den Medien angefeuert werden, muss ich hier wohl niemanden erklären. Sie machen sich genau das Wirkungsprinzip des Kollektivs zur Nutze. Wie sehr beeinflusst es dich?

Was kannst du tun damit dich die kollektiven Felder nicht mehr beeinflussen?


Zum einen, nimm dich immer wieder bewusst raus! ( Das machen wir heute Abend um 20:30 und ich lade dich ganz herzlich dazu ein!! ) Zum anderen und das ist das noch wichtigere, heile die verletzten Anteile in dir. Umso weniger Wut, Angst, Schuld, Trauer, Panik,... in dir gespeichert ist, umso leichter