top of page

06.04.2022 Portaltag

Nichts muss, alles kann.


Ein herzliches Hallo zu dir!

Der April bringt eine gewisse Leichtigkeit und wie es sich schon mit dem letzten Portaltage im März angebahnt hat, stehen mehr die Visionen und das Kreieren im Vordergrund. Etwas erschaffen, einfach aus einem Moment der Präsenz, in dem man ganz mit sich selbst verbunden ist. Ohne etwas zu planen, ohne etwas zu müssen, einfach aus uns selbst heraus. Weil es unserer Essenz entspricht. Ohne dem Streben nach etwas besseren, größeren, schnelleren.


Lassen wir es doch einfach sein, dieses ewige streben nach...

Als ich heute am Meer saß, ist mir wieder einmal sehr bewusst geworden wie weit wir uns als Menschheit von uns selbst und unseren Fähigkeiten entfernt haben. Hier auf der Insel, wo rundherum nur das weite Meer ist, fließen andere Energien als Mitten in Europa. So ein Ortswechsel tut unheimlich gut und es ist hier noch leichter aus den kollektiven Feldern auszusteigen, als Zuhause. Man muss gar nicht erst extra aus den Feldern rausgehen, man ist einfach draußen.

Früher wussten die Menschen wie das Wetter wird, ohne dass es uns eine App oder die Wetterfeen im TV erzählen mussten. Die Menschen hatten es im Gespür, weil sie mit der Natur gut verbunden waren und täglich mit ihren Erfahrungen dazu gelernt hatten. Damals gab es halt auch noch keine Büros oder Supermärkte, in denen man 8-10 Stunden am Tag gearbeitet hat. Umso moderner diese Welt wurde, umso mehr haben sich die Menschen von ihren natürlichen Fähigkeiten entfremdet. Es macht den Anschein, als wollen unsere Fähigkeiten trainiert werden.

Kannst du dir vorstellen, mal einen ganzen Tag zu leben ohne auf die Uhr zu schauen um ganz genau zu wissen wie spät es ist? Für die meisten ist es unverzichtbar, weil einfach so viele Termine dran hängen. Rechtzeitig aufstehen, damit man pünktlich in die Arbeit kommt, vorher vielleicht noch die Kinder in den Kiga oder in die Schule bringen. Arbeiten, Mittagspause, arbeiten, einkaufen, Kinder abholen, nach Hause fahren, vielleicht noch auf den Spielplatz, Abendessen, Wäsche waschen, Mittagessen für den nächsten Tag vorbereiten, Finanzen regeln, Geburtstagsfest planen, müde ins Bett fallen...

Wann bleibt da Zeit fürs richtige Leben? Ich meine, einfach mal eine Stunde in Ruhe da sitzen und schauen. Gedanken und Gefühle dabei verarbeiten, einfach mal sein, ohne was zu müssen. Einfach mal Zeit dafür zu haben, die eigenen Fähigkeiten wieder zu trainieren oder weiter zu erforschen. Einfach mal aus genau diesem Nichts tun müssen, die größten Visionen entstehen lassen können, einfach weil sie Raum bekommen, in dem sie sich ganz von selbst zeigen können. So entstand auch wieder meine Einladung zum Heilfeld am Samstag.

Alle Infos dazu in meinem Telegram Kanal oder auf YouTube unter dem Video.


Das ist es... Nichts muss aber alles kann. Im Nichts ist Alles vorhanden. Es ist immer Alles da. So wie in einem kleinen Samenkorn der gesamte große Baum vorhanden ist. So ist ein Moment des Nichts Tuns, gefüllt mit unendlich vielen Möglichkeiten.

Geben wir ihnen Raum um an die Oberfläche kommen zu können.


Schaffen wir diese freien Räume in uns,

schaffen wir sie für uns.

Die Energien im April unterstützen uns sehr dabei.


Die ungeahntesten Möglichkeiten sind einfach plötzlich da, ohne dass wir danach suchen. Sie tauchen meist dann auf, wenn wir uns vertrauensvoll zurück lehnen, atmen, und in unserer Kraft sind.


Ich wünsche dir, dass du diese Freiräume in deinem Leben hast. Dass du es immer wieder schaffst, aus dem schon so gewohnten Alltagsstrudel auszusteigen und deiner Seele Raum zum Atmen schenkst. Von Herzen alles Liebe, Karin


Lass uns gemeinsam durch die Portaltage reisen.


🌟 immer neu und einzigartig 🌟 und dieses Mal mit ganz besonderen Vibes vom Atlantik :)





 
 

kostenlose Webinare findest du auf meinem YouTube Kanal

 

 

2.300 Ansichten

Commentaires


bottom of page