29.06.2021 Portaltag

Wandlung, Heilung Weiblichkeit.


Hallo ihr Lieben! Der letzte Portaltag im Juni bringt gemischte Energien. Eigentlich fühlt es sich fast so an als wäre seit dem letzten Vollmond eine intensivere Zeit der Wandlung in Gange.

Ich weiß, in Zeiten wie diesen solch eine Aussage zu machen ist ja fast zum Lachen :) Stecken wir ja Mitten in einem der größten Wandlungen der Geschichte, soweit wir zumindest wissen.

Für mich fühlt es sich aber seit dem letzten Vollmond nach Vollgas an. Ein hin und her und auf und ab der Gefühle.

Kollektive Schmerzfelder kommen hoch und transformieren sich.

Das fühlt sich auch mal schwer an. Es kommen Ängste und Schmerzen hoch und man kann schon das Gefühl der Verzweiflung haben.

Atme durch. Es ist nicht alles deines. Ziehe dich aus den Feldern im Außen zurück, die dir nicht gut tun. Nimm dir extra Auszeiten und tauche mehr in die Bereiche ein, die dich aufbauen und deine Stimmung erhellen.

Wenn du in tieferen Tälern bist, frage dich, wieviel davon ist wirklich deines? Wieviel von der Traurigkeit ist wirklich von dir und wieviel davon hast du von anderen übernommen? Es fühlt sich wie das eigene an und doch ist es das oft nicht.

Du kennst das vielleicht, wenn du weinst, die Tränen fließen und nach und nach fühlt es sich leichter an. Du gibst deinen Gefühlen Raum und sie verändern sich.

Wenn du jedoch weinst und weinst und es wird keineswegs leichter, kannst du davon ausgehen, dass du gerade unbewusst versuchst die Gefühle anderer zu transformieren und das funktioniert nicht.

Was aber geht ist, zurückgeben was nicht deines ist. Du musst den Ursprung gar nicht genau wissen. Einfach zurücksenden von wo du es aufgenommen hast und eine Erleichterung wird fühlbar sein.


Wenn sich Leichtigkeit und Schwere bei dir gerade sehr abwechseln, mach dir gar nicht zu viele Gedanken darum, lass es einfach durchziehen und atme. Es geht vorbei.




Die nächsten Zeilen richten sich an die wunderbaren Frauen.


Es ist aller höchste Zeit. Zum einen habe ich das Gefühl es lösen sich gerade wieder viele kollektive Themen rund ums Frau sein.