16.11.2021 Portaltag

Ein neues Portal - Wechselbad der Gefühle


Ein herzliches Hallo zu dir! Mitte November ist es nun und der Endspurt fängt an. Gefühlt ist es nicht nur der Endspurt des Jahres.

In den letzten Tagen meinte jemand zu mir, man kann sich alles schön reden... Ja kann man, jedoch bin ich einfach ein Mensch dem die positive Seite mehr auffällt als die negative.

So fühle ich auch die momentane Zeit. Keine Frage, es passieren schreckliche Dinge und an manchen Tagen überkommt mich eine Traurigkeit und die Tränen fließen. Aber es geschehen im Moment auch große Wunder.


Genau dieses Wechselbad von gigantisch schön und unfassbar schrecklich kann sich in den nächsten Tagen noch mehr in unseren Gefühlen spiegeln.

Wie eine Fahr in der Hochschaubahn, geht es mal runter mal rauf.


Ich versuche euch mal das Bild zu beschreiben welches ich gerade vorhin bekommen habe. Ein Portal tut sich auf, es öffnet weit die Pforten und ein neuer ungewohnter Strom von Energien kommt auf die Erde. Diese Energien öffnen Herzen. Alte Wunden werden heil. Anhaftungen werden abgestreift. Die Herzen können gar nicht anders, als sich weiter zu öffnen. Ganz natürlich.


Die Menschen werden direkter mit ihren Gefühlen verbunden sein. Wir werden noch direkter verbunden sein.



Manche werden es ganz bewusst merken und es wird ihnen leichter fallen, nach ihren Gefühlen zu handeln, sie auszuleben, sie wahrzunehmen, sie nicht mehr in Frage zu stellen. Bei anderen wird zwar das Herzgefühl stärker da sein, jedoch bringt sie das in eine Verwirrung und manchmal auch in eine Art der Starre. Zum einen ist da der Verstand, der an den alten Mustern festhält weil es halt immer so war und zum anderen das Herz und das innere Gefühl welches immer stärker nach Außen drängt. Innere Zerrissenheit, Depressionen, vermehrte Streitereien und Kämpfe mit anderen, weil man den inneren Kampf nicht austrägt.


Das innere Kind fühle ich jetzt, spielt dabei auch eine große Rolle. Wie aufgeweckt ist es noch? Wie lebendig? Das innere Kind wird den erwachsenen innerlich zerrissenen Menschen dabei helfen, den inneren Kampf aufzuzeigen und die Waffen abzulegen. Es wird die Verbindung zu der eigenen Gefühlswelt stärken und helfen sich selbst wieder kennen zu lernen. Den Anker in sich zu finden und der Innenwelt einen neuen Stellenwert zu geben.


Andere Menschen wiederum werden mehr und mehr in die Verbitterung und in die Enttäuschung des Lebens hinein gleiten.

Die Essenz zieht sich mehr und mehr zurück. Sie werden weniger greifbar und fühlbar für andere. Das Bild der Isolation in sich selbst, kommt jetzt dabei auf.


Dieses Bild macht traurig.

Es ist ok traurig zu sein. Räumen wir wieder einmal mit dem Spiri-Geschwafel auf, von wegen wenn man mit seiner Seele, seinem Herzen verbunden ist, dann ist alles rosarot.

Wenn dich was ärgert, dann hast du da ein Thema welches du noch auflösen musst.


Es ist ok wütend zu sein, wenn schreckliche Dinge passieren. Es ist ok traurig zu sein, es ist ok frustriert zu sein, es ist ok sich gelähmt zu fühlen,....

Wir sind mit unseren Gefühlen verbunden. Wie könnten wir nicht verzweifelt sein, wenn zum Beispiel einem Kind etwas schlimmes passiert?


Wie könnten wir nicht wütend sein, wenn der Menschheit so ein Unrecht angetan wird, wie jetzt?

Was hilft... das Beste was du tun kannst ist deine Gefühle auszuleben, sie fühlen, sie wahrnehmen, sie akzeptieren.

Gefühle wollen fließen. Es ist Energie, die wenn sie zurückgehalten wird, einfach nur ins Stocken gerät und den Energiefluss unterbricht.

Wenn die Energie fließen darf, verändert sie sich. Wenn du deinen Gefühlen erlaubst da zu sein, wirst du beobachten können wie sie sich wandeln. ERLEBEN. Erlaube dir, sie zu erleben. Und wenn du dich einen Tag verkriechst um die Traurigkeit zu fühlen. Sei traurig, weine, mach das was dir gut tut wenn du traurig bist. Antworte ehrlich wenn dich jemand fragt wie es dir geht. Ist doch egal wenn der andere dann womöglich verdutzt drein schaut. Wenn es nur eine Höflichkeitsfloskel war, dann wird er/sie dich das nächste Mal vielleicht nicht mehr fragen. Auch gut :) Aber wenn nicht, wer weiß, vielleicht geht es deinem Gegenüber genauso oder sie werden dadurch mit ihren eigenen Gefühlen wieder mehr verbunden, weil sie das kennen was du beschreibst es aber noch nie bewusst geäußert haben.


Was wenn dein Gegenüber einen wertvollen Aha Moment hat, "nur" weil du erzählt hast wie es dir geht und was du fühlst? Was wenn das der kleine Tropfen ist welcher noch gebraucht wird um im eigenen Sein tiefer zu erwachen?




Viele Fragen sich so oft, was ihre Seelenaufgabe ist und wie sie Menschen helfen können...

Einfach indem du, du bist.

indem du dich selbst glücklich machst inspirierst du so viele Menschen, es dir gleich zu tun. Was gibt es großartigeres?


Die Energien der nächsten Tage werden dir dabei helfen, noch mehr Masken fallen zu lassen. Sie einfach auszusortieren und mehr und mehr deine Großartigkeit nach Außen scheinen zu lassen.


Die Herzen werden sich mehr und mehr öffnen. Das Licht wird nicht aufzuhalten sein.


Sorge gut für dich.


Alles Liebe, Karin Ps. in ein, zwei Tagen ist das Program für die Rauhnächte soweit und buchbar :)

bissi Geduld noch bitte 💜 Ich lass es euch via Newsletter und in meinem Telegram Kanal wissen :)

 

Die Portaltage 2022 im Überblick


 

kostenlose Webinare findest du auf meinem YouTube Kanal

 

Newsletter Anmeldung


 

Wer meine Arbeit unterstützen möchte,

kann dies gerne mit einer freiwilligen Spende tun.

Bankverbindung: AT38 2011 1839 9525 4100 Kontoinhaber: Karin Haider

oder via Paypal

Herzensdank

4.409 Ansichten